Auf der Bergehalde der RAG fand Ende April die erste Pflanzaktion statt. Im letzten Jahr gewann ein Team der Janusz-Korczak-Schule den Wettbewerb “Förderturm der Ideen”, der von der RAG ausgeschrieben worden war. Wir berichteten in diesem Beitrag darüber. In dem Wettbewerb wurden Ideen ausgezeichnet, wie nach dem Ende des Bergbaus in Ibbenbüren die Bergehalden weiter genutzt werden können. Die Schüler der Janusz-Korczak-Schule, die unter dem Namen “Haldenhelden” angetreten waren, gewannen mit ihrem Vorschlag, eine Streuobstwiese anzulegen, einen der Preise. Jetzt kam es auf der Halde zu einer ersten Pflanzaktion.

Die Preisträger von 2017 sind nach wie vor für die Umsetzung ihrer Ideen auf der Halde verantwortlich. Neu hinzugekommen sind Schüler aus der Klasse 7, die mit ihrem Lehrer Klaus Bracker-Löchte auch regelmäßig auf die Halde fahren, um die Streuobstwiese zu pflegen. Diese Schüler haben ihren Besuch dort dokumentiert.

Sie können hier viele Fotos und einige Berichte der teilnehmenden Schüler sehen.

Wir sind am 24.04.18 zu der von unserer Schule angelegten Halde gefahren und haben Johannisbeeren in rot und weiß angepflanzt und gegossen. Schließlich haben wir noch etwas gegessen. Als es dann angefangen hat zu regnen, haben die Lehrer beschlossen wieder zurück zu fahren. Zwei unserer Lehrerinnen hatten Spaß in der LKW-Waschstraße.  (Lukas)
Wir sind um 8.40 Uhr zur Halde gefahren und um 10.31 Uhr wieder von dort weggefahren. Wir haben Bäume und Büsche gepflanzt und gegossen. Die 3 Arbeiter waren nett und hilfsbereit. Man konnte sie alles fragen. Der Chef hatte einen toten ausgestopften Fuchs im Kofferraum. Das fanden alle cool. Leider war das Wetter nicht so toll, es hatte geregnet. Und dort sind über eine Million Tonnen Steine, hat der Chef gesagt. (Lucas)
Wir sind in der ersten Stunde zur Halde gefahren mit 4 Autos. Als wir da waren haben wir weiße, rote und schwarze Beeren gepflanzt. Es hat geregnet und es war schon etwas kalt. Die Beeren wurden von Michael rausgegeben. Die Löcher wurden mit einem großen Bohrer, der 30 kg wiegt, gebohrt. Zuerst wurden die weißen Beeren gepflanzt und danach mit 3 m Abstand die roten Beeren und danach mit 3 m Abstand die schwarzen Beeren. Die Sträucher wurden in die Erde gesetzt und mit der Erde überschüttet. Auf der einen Seite musste ein Hügel sein und auf der anderen Seite etwas platter, dass das Wasser die Beeren besser bewässern kann. Dann haben wir eine kleine Pause gemacht. Danach haben wir die Pflanzen bewässert. Danach sind wir wieder zur Schule gefahren. Und jetzt schreiben wir diesen Text. (Justin H.)
Wir von der Klasse 7 hatten viel Arbeit. Wir sind um 9:15 Uhr losgefahren. Wir sind von der Schule zur Halde gefahren. Wir haben die Bäume gepflanzt und haben diese anschließend gegossen. Zwischendurch haben wir eine Pause gemacht. Ich habe zersplitterte Teile auf der Halde gefunden. Tim, Lukas, Janick und ich haben Späße gemacht. Dann sind wir wieder zurückgefahren. (Justin A.)
Es hat geregnet. Wir sind von der Schule zur Halde gefahren. Dort haben wir Anweisungen von den Arbeitern bekommen. Die Gärtner haben mit einer großen Baumaschine Löcher in den Lehmboden gebohrt. Dann sollten wir Sträucher einpflanzen. Danach mussten wir um die Sträucher eine kleine „Mauer“ ziehen. Manche mussten Wasser holen und die Pflanzen gießen. Das coolste war, dass wir durch eine Hochdruck-Waschanlage gefahren sind. (Tim)
Wir sind nach der Wochenplanstunde zur Halde gefahren. Wir sind mit vielen Autos losgefahren. Ich saß im Auto mit Herrn Börgerl, Frau Fahne, Lucas und Brandon. Jetzt kommt erstmal, wer alles dabei war: Janick, Lukas, Tim, Justin H., Justin A., Joshua, Herr Bracker, Frau Debertshäuser, Frau Meyer und Frau Fahne…und Angus auch. Dann haben wir rote, gelbe und schwarze Johannisbeeren gepflanzt. Es hat aber auch leider geregnet. Auf der Rückfahrt sind wir in eine Autowaschanlage gefahren. Und jetzt sitz ich in der Klasse und wir trinken Tee. (Luciano)
Uffeln, 24.04.2018: Wir wurden von der Schule abgeholt in einem Volkswagen Tuareg. Ich war in der Mitte, Luciano rechts und Lucas links neben mir. Dann sind wir angekommen und ich habe mir andere Sachen angezogen. Dann sind wir losgegangen und haben Bäume eingepflanzt, dann haben wir zwischendurch gefrühstückt und danach weitergepflanzt. Als alle Bäume eingepflanzt waren, haben wir einen Eimer genommen und die Bäume gegossen. Dann sind wir in einem VW Tuareg wieder zur Schule gefahren. (Brandon)
Hallo, ich bin´s Joshua. Wir haben einen Ausflug zur Halde gemacht. Und sind mit dem Auto zur Halde gefahren. Es war sehr kalt da oben auf dem Berg. Wir haben kleine Beerensträucher eingepflanzt. Und es wurden schon Baumsetzlinge eingepflanzt, aber nicht von uns, sondern von den Arbeitern. Und wir mussten auch die Setzlinge bewässern. Danach sind wir dann wieder zur Schule gefahren. Im Klassenzimmer war es schön warm. Und jetzt schreibe ich diesen Bericht und sitze im schön warmen Klassenraum. Oh jetzt ist Pause – ich muss los, Tschüss! (Joshua)