Die Klassen 3/4 und 5/6b vom Standort Laggenbecker Straße waren unterwegs. Diesmal besuchten die Schülerinnen und Schüler die naturwissenschaftliche Ausstellung “Phänomexx” in den Räumen der Anne-Frank-Realschule in Ibbenbüren. Dort wurde zum Thema “Schätzen, Wiegen und Messen” gearbeitet. Einige Fotos und kleine Berichte zeigen, was dort passiert ist.

Klasse 3/4

Am 25.04.2018 machte sich die Klasse 3/4 zu Fuß auf den Weg zum PhänomexX. Hierbei handelt es sich um ein Schülerlabor, in dem der naturwissenschaftliche Unterricht gefördert und das schulische Lernen ergänzt wird. Zurzeit können verschiedene Stationen zum Thema „Schätzen & Messen“ von den Schülern bearbeitet werden. Neben der Stationskarte, auf der die Geräte und Materialien benannt sind, sind kurze Texte bereitgelegt, in denen die Experimente erklärt werden. Nach der Durchführung der einzelnen Versuche notieren die Schüler in ihren Forscherhefte ihre Beobachtungen und erste Erklärungsversuche.
Einige Kinder der Klasse schildern in kurzen Berichten, was sie dort erlebt haben und wie es ihnen gefallen hat:

„Am 25.04.2018 besuchten wir das PhänomexX an der Anne Frank Realschule in Ibbenbüren. Der Klasse 3/4 hat es dort gut gefallen. Das PhänomexX ist etwas zum Thema „Schätzen und Messen“. Wir durften verschiedene Stationen machen. Wir haben Brausepulver hergestellt und Koffer gewogen.“ (Tizian)
„Am 25.04.2018 war die Klasse 3/4 bei der PhänomexX. Uns allen hat die Station 6 Spaß gemacht. Bei der Station konnte man selber Brausepulver herstellen. Man braucht 3 Sorten Pulver (gefärbten Zucker, Zitronensäure und Natriumhydrogencarbonat). Außerdem braucht man noch Mörser mit Pistill, eine Laborwaage und eine Brottüte. Um Brause herzustellen, legst du ein Blatt mit Knick in der Mitte auf die Waage. Dann nimmst du den gefärbten Zucker und legst 5g auf die Waage. Dann gibst du den Zucker in den Mörser. Du nimmst Natriumhydrogencarbonat, tust 2g auf die Waage und gießt es in den Mörser. Die letzte Zutat ist die Zitronensäure. Du nimmst 2g Zitronensäure und gibt sie in den Mörser. Nun zerstampfst du alles. Dann bist du fertig. Mir hat es gut gefallen.“ (Nikita)
„Es war am Mittwoch, den 25.04.2018; wir haben das PhänomexX besucht. Es waren ganz viele verschiedene Stationen. In unserem Arbeitsheft waren ganz viele angekreuzt. Das Thema war „Schätzen und Messen“. Wir haben nicht alle angekreuzten Stationen geschafft. Ich habe z.B. Station 4 „Muttern wiegen“, die Pendeluhr, das Modelhaus, Station 10 „Eisenbahnwaggon“, Station 22 „Wärmeleiter“, Station 23 „Gewichtsschätzung“, Station 24 „Messen hilft weiter“ und Station 29 „Luft in der Lunge“ gemacht. Bei dieser Station muss man Wasser in eine Flasche geben. Daneben stand eine große Schüssel, die halbvoll mit Wasser war. Dann musste man den Deckel von der Flasche unter Wasser abdrehen, einen Strohhalm umgeknickt in die Flasche drücken und dann Luft durchpusten. Das Wasser aus der Flasche ging in die Schüssel. Mir hat es ganz gut gefallen. Es war sehr schön.“ (Tom)
“Am 25.04.2018 waren wir beim PhänomexX in Ibbenbüren bei der Anne Frank Realschule. Es waren dort verschiedene Stationen zum Thema „Schätzen und Messen“. Wir konnten 15 Stationen machen. Ich habe die Stationen Weltzeiten, Bild aufhängen, die Pendeluhr, Wärmeleitung und Daten meines Körpers gemacht. Das war mein Aufenthalt und ich bin Joshua.

Klasse 5/6b

Phänomexx

Meine Klasse und ich gingen am Montag, dem 23.04.2018 zur Phänomexx. Wir teilten uns in Zweiergruppen auf und bekamen ein Arbeitsheft mit allen Stationen und Aufgaben. Mein Partner und ich gingen in Raum 2 und haben dort Experimente durchgeführt zum Beispiel mit einem Messgerät, das die Polizei benutzt. In Raum 1 konnten wir Brausepulver herstellen und es auch essen! Aufgaben mit einer Eisenbahn gab es dort auch. Als Frau Reuter- Münstermann gefragt hat, wer die meisten Stationen geschafft hat, waren mein Partner und ich das Siegerpaar mit 15 Stationen!

Mittags ging es wieder zurück zur Schule. Mir hat der Ausflug sehr gut gefallen und gerne würde ich dort noch einmal hingehen!

Yannic O., Klasse 5/6b

 

Besuch bei der Phänomexx

Am Montag, dem 23.04.2018 ist unsere Klasse zu der Phänomexx gegangen. Das Thema war „Schätzen, Messen und Wiegen“. Zuerst haben wir uns alle in einem Raum getroffen. Alle haben ein Heft bekommen und sich dann in Zweierteams zusammen gefunden. Es gab 2 Räume mit Stationen. In den Räumen durften wir im Wechsel arbeiten. Ich war mit Hendrik in einem Team. Von den 10 Stationen, die wir geschafft haben, hat mir die Brausepulverstation am besten gefallen. Mittags sind wir zurück zur Schule gegangen.

Mir hat es relativ gut gefallen.

Michelle K.

 

Am 23.04. sind wir, die Klasse 5/6 b zur Phänomexx gegangen. Die Phänomexx bietet Unterricht an verschiedenen Stationen mit Experimenten an. So haben wir zum Beispiel Brausepulver hergestellt und verschiedene Stationen ausprobiert.

Ich fand es toll.

Dominik K., Klasse 5/6b