Die Janusz-Korczak-Schule wurde 2019 erneut Preisträger im Wettbewerb “Fördertum der Ideen” der RAG-Stiftung. In diesem Wettbewerb werden Ideen für die zuküftige Gestaltung der Steinkohleregionen in NRW prämiert. In der Kategorie “Lebenswerte Stadt” gewann die Ibbenbürener Förderschule den ersten Preis. Ein Team aus der Schule hat vorgeschlagen, am Ibbenbürener Aasee einen Weg der Kinderrechte zu installieren. Zehn Kinderrechte werden in Form von Kunstwerken gestaltet, die an einem Rundweg ausgestellt werden.Die Kunstwerke werden von Schülerinnen und Schülern mit Unterstützung von namhaften Künstlerinnen und Künstlern erstellt. Zu jedem Kinderrecht gibt es nähere Informationen. Die Ausstellung wird begleitet durch eine Internetseite mit weiteren Informationen zum Projekt. Erste Eindrücke dazu gibt es auf der Homepage weg-der-kinderrechte.de.

Bereits 2017 gewann die Janusz-Korczak-Schule einen Preis im Wettbewerb der RAG-Stiftung, damals waren die “Haldenhelden” aktiv und erhielten den Preis für den Vorschlag, auf einer Abraumhalde eine Streuobstwiese einzurichten.

  • Im Wörterbuch speichern
     
    • Keine Wortliste für Deutsch -> Deutsch…
       
    • Eine neue Wortliste erstellen…
  • Kopieren
  • Im Wörterbuch speichern
     
    • Keine Wortliste für Deutsch -> Deutsch…
       
    • Eine neue Wortliste erstellen…
  • Kopieren