Kurz vor den Osterferien fuhr die Klasse 5/6b vom Standort Laggenbecker Straße nach Rheine und besuchte dort das Falkenhofmuseum. Sie nahmen an einer mittelalterlichen Schreibwerkstatt teil und lernten, wie früher geschrieben wurde. Einige Impressionen von dem Besuch und kurze Texte der Schülerinnen und Schüle finden Sie hier.

Besuch des Falkenhofmuseums in Rheine

Am Donnerstag, dem 23.3.2018 sind wir in ein Museum gefahren und haben eine mittelalterliche Schreibwerkstatt besucht.

Eine Frau hat uns herumgeführt. Wir haben Artefakte und alte Scherben gesehen und erfahren, dass es früher auch Bücher aus Leder gegeben hat, deren Herstellung viele Jahre dauerte. Man hat sogar auf mit Ruß geschwärztem Bienenwachs geschrieben. Danach haben wir selbst Papier hergestellt und uns aus den Seiten ein Buch gebastelt. Wir haben gelernt, mit einer Feder schön zu schreiben.

Am Ende durften wir das Buch mit nach Hause nehmen.

Yannic O.

Am Donnerstag, dem 23.03.2018 sind wir, die Klasse 5/6b der JK-Schule, nach Rheine ins Falkenhofmuseum gefahren. Dort haben wir an einer mittelalterlichen Schreibwerkstatt teilgenommen. Wir haben Papier selbst gemacht und gelernt, mit einer Feder zu schreiben. Ich fand es toll.

Dominik K.

Mittelalterliche Schreibwerkstatt

Am 23.3.2018 waren wir im Falkenhofmuseum in Rheine. Zuerst haben wir erfahren, welche Möglichkeiten es früher zum Schreiben und Beschreiben gab. Dann haben wir selbst Papier hergestellt. Dazu braucht man viel Wasser! Das Museum war ungefähr 400 Jahre alt. Deshalb konnte man dort auch verschiedene alte Gläser und Schalen sehen.

Wir durften auch mit einer Feder schreiben.

Anschließend fuhren wir mit einem eigenen Buch nach Hause.

Albin D.

Mittelalterliche Schreibwerkstatt

Am 23.3.2018 sind wir, die Klasse 5/6 b, mit unseren Lehrerinnen nach Rheine ins Museum gefahren. Es war ein altes Gebäude. Die Museumsführerin hat uns erzählt, wie man früher geschrieben hat. Es war sehr spannend. Wir durften dann mit einer Feder schreiben, in einer alten Schrift. Später haben wir noch ein Buch selbst erstellt.

Romano

Schreibwerkstatt im Falkenhofmuseum

Am 23.3.2018 sind wir zum Falkenhofmuseum gefahren. Zuerst hat uns die Führerin verschiedene Sachen gezeigt, auf denen man früher geschrieben hat. Danach sind wir in den Keller gegangen, um selbst Papier zu schöpfen. Damian und ich waren ein Team. Es gab die Rolle des Gautschers und des Schöpfers. Anschließend haben wir mit Feder und Tinte auf einem Blatt mittelalterliche Buchstaben ausprobiert. Mit dem geschöpften Papier haben wir uns selbst ein Buch gebunden und gestaltet.

Mir hat es sehr gut gefallen.

Michelle K.