Die Ausstellung “Marc Chagall – Der wache Träumer” war das Ziel einer Exkursion der Klasse 5/6 b vom Standort Laggenbecker Straße. Im Rahmen des Kunstunterrichts nahmen die Schülerinnen und Schüler an einer Führung teil. Am Ende konnten sie auch noch selbst aktiv werden. Zwei Texte berichten von dem spannenden Tag.


Im Picassomuseum
Die Klasse 5/6b ist am Dienstag, dem 08.01.2019 im Picassomuseum in Münster gewesen. Als wir dort ankamen, hat uns eine nette Dame gezeigt, wo wir unsere Sachen aufhängen können. Danach haben wir die Museumsregeln besprochen. Dann ging es mit der Führung los! Wir sind in vielen verschiedenen Räumen gewesen und haben viel Interessantes über Marc Chagall gelernt. Er hat viele Bilder gemalt z.B. Die Braut mit zwei Gesichtern, Der Schlitten oder Der Vogelkäfig. Als die Führung vorbei war, haben wir ein Blatt und einen Stift bekommen und sollten unserer Fantasie freien Lauf lassen. Dafür hatten wir ca. 10 Minuten Zeit. Anschließend haben wir unsere Zeichnung mit Edding auf eine Plexiglasscheibe übertragen und mit verschiedenen Acrylfarben ausgemalt. Das wurde unser Fensterbild.
Das war unser Tag im Picassomusuem. Es war schön!

Fabienne


Am Dienstag, dem 08.01.2019 waren wir, die Klasse 5/6 b im Picassomuseum in Münster. Dort haben wir etwas über Marc Chagall erfahren. Marc Chagall wurde 1887 in Russland geboren und war Jude. Er hat schon als kleiner Junge viel gemalt, obwohl seine Eltern es ihm verboten hatten und er eigentlich Geigenspieler werden sollte. Trotzdem hat er immer weiter gemalt. Als Marc Chagall erwachsen war, hat er Bella getroffen – seine große Liebe. 1922 verließ Chagall seine russische Heimat und zog mit Bella nach Paris in seine zweite Heimat. Chagall heiratete Bella und sie bekamen eine Tochter. Marc Chagall starb 1985.
Im Museum sollten wir am Ende etwas aus unserer freien Fantasie malen, so wie es Chagall gemacht hat. In einem Kunstraum konnten wir unsere Skizzen mit einem Marker auf eine Folie zeichnen und alles mit Acrylfarben ausmalen. So entstanden schöne Fensterbilder.
Ein toller Tag!

Franz