Das Jugendamt des Kreises Steinfurt setzt Gruppenangebote an Schulen als Präventivmaßnahmen um. In diesem Rahmen findet die Soziale Gruppe für Jungen in der Primarstufe unserer Schule in Kooperation mit der Evangelischen Jugendhilfe Münsterland statt. Auch in diesem Schuljahr 2014/2015 kommen sechs Jungen in den Genuss eines intensiven Sozialtrainings. Die Kinder lernen in der Gruppe den Umgang mit anderen, dürfen sich ausprobieren und arbeiten an ihren persönlichen Zielen. Ein Kind möchte lernen, aus sich herauszukommen, ein anderes Kind arbeitet daran Frustrationserlebnissen auszuhalten. Vor der Trainingseinheit stärken sich die Kinder mit einem gemeinsamen Mittagessen, anschließend beginnt die Einheit in der Turnhalle mit einem P1090422_klein-Begrüßungsritual. Aufwärmübungen und Kooperationsübungen stärken das Gruppengefühl und dürfen natürlich nicht fehlen. Der Höhepunkt ist das kampforientierte Spiel, in dem die Jungen ihre Kräfte mit klaren Regeln messen dürfen. Eine dieser Übungen ist auf dem Foto zu beobachten: Wer zieht wen über die gelbe Linie? Zum Abschluss verabschieden sich die Kinder von einander mit einem Abschlussritual.

Patenprojekt

Die Schüler der 3. und 4. Klasse wünschten sich eine Patenschaft für die Kinder der 1. Klasse. Diese Idee fanden wir großartig. Gesagt – getan: Die großen Kinder helfen den Kleinen im Schulalltag und möchten Vorbild sein. 15 Erstklässler freuen sich sehr darüber, jedes Kind hat einen eigenen Paten. Die Großen lernen, Verantwortung zu übernehmen, helfen den Kleinen zum Beispiel beim Anziehen, beim Streit schlichten oder beim Anmelden für die Aktion der Woche. Außerdem gibt es einmal in der Woche eine gemeinsame Spielzeit, in der z.B. im Sandkasten eine Burg gebaut wird.