Wer war Janusz Korczak ?

Janusz Korczak, unter seinem richtigen Namen Henryk Goldszmit, lebte von 1878 bis 1942 in Polen.Janusz Korczak

Er arbeitete mit Waisenkindern, die er 1942 freiwillig ins Vernichtungslager Treblinka begleitete und dort mit ihnen starb.

Aus der Leitungsfunktion zweier Waisenhäuser heraus entwickelte er seine bedeutendsten reformpädagogischen Gedanken. Die pädagogischen Schriften Janusz Korczaks stellen ein in viele Sprachen der Welt übersetztes Plädoyer für die Rechte des Kindes, für Vergebung und Milde, für Liebe und Humor in der Erziehung dar.

Sein Leitmotiv: “Das Kind wird nicht erst zum Menschen, es ist schon einer!” steht auch über dem pädagogischen Konzept dieser Schule.

Nach dem Prinzip demokratischer Mitbestimmung/-verantwortung und der gemeinsamen Auseinandersetzung mit Konfliktpunkten ist es Ziel dieser Schule, den Kindern mehr und mehr Verantwortung für ihr eigenes Leben zu ermöglichen.

Dazu tragen wir bei durch den Klassenrat in der Grundschule und das Kinder- und Jugendgericht in der Sekundarstufe. Auch die Kinder- und die Jugendkonferenz basieren auf den Ideen der Mitverantwortung und Mitgestaltung des Schullebens durch die Schülerinnen und Schüler.

Weitere Informationen zu Janusz Korczak finden Sie auf der Seite der Deutschen Korczak-Gesellschaft.

Umfassende Informationen zur Judenverfolgung und zur Nazizeit finden Sie auf der Seite des

Shoah-Projektes.