Archiv für die Kategorie

Werk-statt-Klasse

Vulkane für das Theater – Schülertexte

In unserem Beitrag “Vulkane für das Theater” haben wir beschrieben, wie die Vulkane des aktuellen QuasiSo-Weihnachtsstückes entstanden sind. Das Projekt hat die Schülerinnen und Schüler so begeistert, dass sie auch eigene kurze Beiträge verfasst haben, in denen sie ihre Arbeit beschreiben.

Weiterlesen

Vulkane für das Theater

Im Vorfeld des Weihnachtsstückes „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ des Ibbenbürener Quasiso-Theaters ergab sich für die Werk-statt-Klasse die Möglichkeit, an einem Teil des Bühnenbildes mitzuwirken. Es entstand die Idee, dass die Schüler*Innen im Rahmen des Kunstunterrichtes die Szene „Im Land der tausend Vulkane“, in dem Jim und Lukas auf den Halbdrachen Nepomuk treffen, bildnerisch mitgestalten. Konkret bedeutete dies, dass die Schüler*Innen Vulkane fertigen sollten, um der Szene

Weiterlesen

Werk-statt-Klasse unterstützt anSchuB

Am 3. und 4. September absolvierten die SchülerInnen der Werk-statt-Klasse zwei Arbeitseinsätze beim Projekt Anschub, um eine Beeteinfassung aus Sandsteinen zu erstellen. Zunächst wurde der Boden vorbereitet. Hierzu gehörte die Entfernung des vorhandenen Bewuchses und die Auflockerung des Untergrundes. Anschließend wurde die Höhe der Beeteinfassung mit Hilfe einer Maurerschnur festgelegt und Mutterboden als Grundlage verteilt. Weiterlesen

Der Bauwagen kommt auf die Feenwiese

Zwei ganztägige Arbeitseinsätze der Schüler der Werk-statt-Klasse waren nötig, um den selbst überarbeiteten Bauwagen zum endgültigen Standplatz an der Feenwiese des SchulHofes Laumann in Greven zu bringen. Damit der Bauwagen einen sicheren und festen Stellplatz hatte, musste zuerst der Untergrund am Unterstand bearbeitet werden. Dies erforderte einige schweißtreibende Arbeitsschritte: Zunächst Weiterlesen

WKL restauriert Bauwagen für den Hof Laumann

Schon lange war angedacht, für den SchulHof Laumann in Greven einen Bauwagen anzuschaffen, in dem man sich bei Regenwetter aufhalten und Materialien lagern kann. Im April 2017 wurde der Schule ein ausgedienter Bauwagen der Straßenmeisterei des Landkreises Emsland gespendet. Der Bauwagen wurde zum Standort „Werk-statt-Klasse“ in Weiterlesen

Klassenausflug der Werk-statt-Klasse

Die Schülerinnen und Schüler der Werk-statt-Klasse waren in den letzten Tagen bei einem Klassenausflug sehr aktiv. Auf dem Hof ihrer Lehrerin Frau Wienkamp packten sie mit an, bereiteten ein gemeinsames Essen zu und sie durften auch auf den Pferden reiten. Einen Bericht der Schüler und einige Fotos gibt es hier zu sehen… Weiterlesen

Schulentlassung in der Werk-statt-Klasse

Am 12. Juni 2015 wurden die insgesamt 25 Schülerinnen und Schüler der Werk-statt-Klasse entlassen und feierten dies zusammen mit ihren Eltern, den Meistern der Caritas – Ausbildungswerkstätten und ihren Lehrern bei einem ausgiebigen Frühstück, welches von der Hauswirtschafts-Abteilung der Ausbildungswerkstätten liebevoll vorbereitet wurde. Besondere Gäste waren Weiterlesen

Abschlussfahrt der Werk-statt-Klasse

Zum Ende des Schuljahres haben sich Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Werk-statt-Klasse auf eine Abschlussfahrt begeben. Es ging zum Hof Laumann nach Greven, der ideale Bedingungen für eine Übernachtung in Zelten bot. Die Berichte der Schülerinnen und Schüler, die Sie hier lesen können, sprechen für sich. Weiterlesen

Altes Handwerk in der Werk-statt-Klasse

Was ist eine Nähkluppe? Wozu braucht man eine Ahle? Und ein Nähross? Im Rahmen eines Projekttages brachte Herr Berger (Lehrer der Werk-statt-Klasse) am 21.05.2015 den Schülerinnen und Schülern das alte Handwerk des Sattlers näher. Mit Hilfe typischer Werkzeuge, wie Nähkluppe, Nähross, Ahlen, Sattlernadeln, Prickrädchen, Lochzange und Schere wurden einzelne Arbeitsschritte erklärt. Weiterlesen

Zeitzeugin des Holocaust in der Werk-statt-Klasse

Im Rahmen des Geschichtsunterrichts hatte die Werk-statt-Klasse am 26. Februar 2015 Besuch von einer Überlebenden des Holocaust. Henriette Kretz, gebürtige Polin und nun in Antwerpen in Belgien lebend, war angereist, um den Schülern ihre Lebensgeschichte aus der Zeit des 2. Weltkriegs und der Judenverfolgung zu erzählen. Weiterlesen