Zum historischen Ende des Steinkohlenbergbaus in Ibbenbüren ist ein umfangreicher Sammelband erschienen. “Tief im Norden” berichtet über 500 Jahre Bergbau in Ibbenbüren. Und weil an einer ganz kleinen Stelle auch die Janusz-Korczak-Schule Teil dieser Geschichte ist, taucht auch unsere Schule in diesem Buch auf.

Dr. Marlene Klatt, Historikerin aus Ibbenbüren, ist eine der Autorinnen des Buches. Bei einem Besuch in der Janusz-Korczak-Schule überreichte sie Schulleiter Jürgen Bernroth und Konrektor Heinz Schmidt fünf Exemplare des Buches, das im Aschendorff-Verlag erschienen ist.

Und was hat die Schule nun mit dem Bergbau zu tun? Natürlich sind die “Haldenhelden” dafür verantwortlich. Das preisgekrönte Projekt der Schule für eine Nachnutzung der Bergehalden wird in dem Buch auf Seite 698 und 699 ein einem kurzen Text erwähnt und mit einem Foto dokumentiert. Die Janusz-Korczak-Schule freut sich und sagt Danke! Die Bücher werden in den Bibliotheken an den Schulstandorten zu finden sein.